logo museumsuhr

 

 

wappen

Grill-Plausch

Rund 40 Mitglieder des Museumsvereins nahmen am 8. Mai 2019 am traditionellen Grill-Plausch im Museum teil. Die feinen Grilladen und Salate wurden wiederum von der Dorfmetzg Buchs zubereitet. Die Teilnehmer genossen zudem verschiedene, ausgezeichnete Desserts. Auch die interessanten Gespräche und die gute Stimmung trugen zum Erfolg des Anlasses bei.

Vereinsbesuch im Zündholzmuseum

Der diesjährige Besuch in einem anderen Museum fand am 12. April 2019 im ersten Schweizeri-schen Zündholzmuseum in Schönenwerd statt. Die Vereinsmitglieder erfuhren vom Vizedirektor Ernst Glanzmann in einer rund einstündigen Führung viel Interessantes zur Geschichte von der Erfindung des Zündholzes über die Zündholzproduktion als ehemaliges Handwerk bis zur ma-schinellen Grossproduktion.

In alten Original-Vitrinen wird eine eindrückliche Sammlung und die Zündholz-Geschichte prä-sentiert. Im Untergeschoss des wunderschön restaurierten ehemaligen Bally-Prior-Museums wurde zudem eine rund 20 Tonnen schwere Produktionsmaschine installiert. Impossant wird einem da vor Augen geführt wie die Zündholzherstellung früher auch in der Schweiz ablief.

16. GV Museumsverein

Die Generalversammlung vom 13. März 2019 war wiederum sehr gut besucht. Präsident Beat Rüetschi wickelte den offiziellen Teil speditiv ab. Alle Traktanden wurden im Sinne des Vorstands genehmigt. Und Tagespräsident Urs Hösli freute sich den gesamten Vorstand und die bisherigen Revisoren erneut zur Wahl vorschlagen zu können. Die Versammlung wählte die bewährte Crew mit kräftigem Applaus.

Im geselligen Teil der GV wurde viel diskutiert und die vorzügliche, traditionelle Gulaschsuppe und zum Dessert die ebenfalls traditionelle, feine Cremeschnitte genossen.

Vorstand besuchte Stapferhaus

Mit der Aktion «Eingeladen» lud der Kanton Aargau Personen die sich in ihrer Freizeit für Kultur engagieren kostenlos in Museen und Schlösser ein. Der Vorstand nutzte dieses Gratis-Angebot für einen Besuch der Ausstellung «Fake» im Stapferhaus Lenzburg. Das Museum liegt direkt beim Bahnhof, daher fuhren wir zusammen mit unseren Partnern mit dem Zug nach Lenzburg.

Neben der wirklich sehenswerten Ausstellung interessierten uns natürlich auch die Konzeption der Ausstellung und die optischen und technischen Möglichkeiten die sich heutzutage einem Museum bieten. Mit einem feinen Nachtessen liessen wir dann den Tag gemütlich ausklingen.

Audiopfad Stadtbach

Sicherlich haben Sie die neuen Eichenpfosten entlang des Stadtbachs schon bemerkt. 17 Pfosten liegen auf Suhrer Boden. Der Stadtbach, als frühere Lebensader der Stadt Aarau, ist auch ein wesentlicher Teil der Geschichte von Suhr. Der Museumsverein hat das Projekt «AudioPfad Stadtbach» mit einem namhaften Betrag von Fr. 5000.- aus dem Leistungsvertrag mit der Gemeinde unterstützt. Unser Vereinsmitglied Ueli Häusermann hat an diesem wertvol-len Projekt wesentlich mitgearbeitet und zum Erfolg beigetragen. Der AudioPfad Stadtbach ist ein Wanderlehrpfad. Die vielfältigen Informationen können per QR-Code über ein Smartphone abgehört oder als Audio- oder PDF-Datei abgerufen werden.